Über uns:
Stiftungshaus

Das Stiftungshaus

Das Stiftungshaus in der Ratiborstraße, ein seit 1996 unter Denkmalschutz stehender Backsteinbau direkt am Ufer des Landwehrkanals, ist Sitz der Kreuzberger Kinderstiftung. Hier koordinieren wir unsere Programme, hier tagen unsere Leitungsgremien und der Jugendbeirat und es finden Workshops, Diskussionsveranstaltungen und manchmal auch Feste statt.

Das Haus steht aber auch anderen gemeinnützigen Organisationen der Kinder- und Jugendhilfe  für Seminare und andere Veranstaltungen offen. Auch der Stiftungsgarten wird von Kinder- und Jugendgruppen genutzt.

Die Geschichte des Hauses

Der königlich-preußische Landeswasserstraßendirektor erhielt 1890 anlässlich des Ausbaus des Landwehrkanals eine Dienstvilla in Kreuzberg, die auch Sitz der Verwaltung aller technischen Anlagen der Berliner Wasserwege war.

Obwohl im Westteil der Stadt gelegen, kam das Grundstück 1945 unter sowjetische Verwaltung, dann unter die Obhut des Ost-Berliner Magistrats und später der DDR. 1989 wurde es Bundesbesitz und verwaiste. 2001 konnte das Land Berlin die Liegenschaft erwerben, da die Kreuzberger Kinderstiftung i.G. den Kaufpreis von 650.000 Euro bereitstellte. Dafür erhielt die Stiftung 2004 für 66 Jahre ein Nießbrauchrecht zur alleinigen Nutzung. Sie nahm umfangreiche Umbauten und Renovierungen am denkmalgeschützten „Schleusenwärterhäuschen“ vor und gestaltete den 2.300 m² großen Garten für die Bedürfnisse von Kinder- und Jugendgruppen um.

Hier findet Ihr uns:

Kreuzberger Kinderstiftung
Ratiborstraße 14a
10999 Berlin

Spenden

Unsere Programme und Projekte für Kinder und Jugendliche sind auf Spenden angewiesen.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit für Bildungsgerechtigkeit und Jugendengagement mit einer Spende.

Jetzt spenden

Newsletter bestellen

Ich möchte den Newsletter mit regelmäßigen Informationen zur Kreuzberger Kinderstiftung erhalten. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Der Datenschutzhinweis ist mir bekannt.