Stipendien:
IKAROS-Stipendium
für den Zweiten Bildungsweg

Der Zweite Bildungsweg als zweite Chance

Das IKAROS-Stipendium steht für die zweite Chance im Leben. Es soll jungen Menschen helfen, einen Schulabschluss nachzuholen. Dies lohnt sich nicht nur wegen der besseren beruflichen Möglichkeiten, sondern auch, weil man durch Bildung persönlich wächst und seine eigenen Stärken kennenlernt.

Das Stipendium bietet jungen Menschen in Berlin die notwendige finanzielle Unterstützung, um sich unbelastet den Abschluss erarbeiten zu können.

Es gibt viele Gründe, warum der klassische Schulweg verlassen wurde, ein Schulabschluss auf dem ersten Bildungsweg nicht möglich war. Es gibt aber keinen Grund, den Abschluss nicht nachzuholen, um sich damit berufliche Wege zu eröffnen und unabhängig zu sein.

In unserer aktuellen Broschüre Das IKAROS-Stipendium. Die zweite Chance erklären wir ausführlich den Hintergrund des Programms und stellen einzelne Stipendiat*innen vor.

Zielgruppe und Förderkriterien

Das IKAROS-Stipendium wendet sich an junge Menschen bis 30 Jahre, die in Berlin an einer Einrichtung des Zweiten Bildungsweges ihren Abschluss nachholen. Ausschlaggebend sind die Motivation und ein nachweislicher Unterstützungsbedarf. In Ausnahmefällen fördern wir auch junge Menschen in der beruflichen Erstausbildung. Nähere Informationen dazu können telefonisch erfragt werden.

Das Stipendium ersetzt keine staatlichen Leistungen, sondern bietet eine zusätzliche finanzielle Förderung auf dem Weg zum Schulabschluss. Die Höhe des Stipendium richtet sich nach den individuellen Voraussetzungen. Das Stipendium endet mit Erreichen des Abschlusses.

Parallel zur finanziellen Förderung begleiten wir im Rahmen der personellen Ressourcen die Stipendiaten*innen auf ihrem Weg.

IKAROS-Stipendiat*innen mit Evelyn und Dr. Dieter Schultze-Zeu

Über 60 Stipendiat*innen aus Berlin wurden bisher gefördert. In unregelmäßigen Abständen tauschen sie sich untereinander aus und lernen den Initiator des Stipendienprogramms Dr. Dieter Schultze-Zeu kennen.

Bewerbung und Kontakt

Wenn Ihr Euch bewerben möchtet, nehmt bitte zunächst telefonisch oder per E-Mail Kontakt zu uns auf! Eure Ansprechpartnerin ist:

Petra Billecke
Telefon: 030 – 695 339 7-15
E-Mail: billecke@kreuzberger-kinderstiftung.de

In einem Erstgespräch klären wir die nächsten Schritte. In der Regel erwarten wir dann ein kurzes Motivationsschreiben und weitere notwendige Unterlagen an folgende Adresse:

Kreuzberger Kinderstiftung gAG
Stipendienprogramm IKAROS
Ratiborstraße 14a
10999 Berlin

Dr. Dieter Schultze-Zeu:
Der Stifter des IKAROS-Stipendiums

Bereits seit vielen Jahren engagiert sich Dr. Dieter Schultze-Zeu – früherer Bergmann, späterer Strafrichter und Rechtsanwalt und heutiger Buchautor – für das Auslandsstipendium der Kreuzberger Kinderstiftung. 2015 hat er mit IKAROS ein eigenes Stipendienprogramm ins Leben gerufen. Mit diesem Stipendium sollen junge Menschen in Berlin gefördert werden, die auf dem Zweiten Bildungsweg einen weiterführenden Schulabschluss erlangen wollen. Aus eigener Erfahrung weiß der Stifter, wie beschwerlich dieser Weg zum Abschluss ist – aber auch, dass er sich lohnt.

Daher möchte er jungen Menschen eine zweite Chance geben, sich ein eigenständiges Leben aufzubauen. Ganz wie der Held seines letzten Buches „Ikaros fliegt sich frei“. In diesem gibt Dieter Schultze-Zeu der antiken Legende gegen jugendlichen Hochmut eine Wendung und fordert dadurch junge Menschen auf, selbstbestimmt ihren Weg zu gehen. Denn in seiner Version nutzt Ikaros die Flügel nicht, um weiter seinem despotischen Vater zu folgen. Stattdessen fliegt er sich frei und kehrt zurück zu seinen Freunden in Athen, um ein freies, eigenes Leben zu führen.

Spenden

Wir erhalten keine staatlichen Fördermittel. Unsere Programme und Projekte für Kinder und Jugendliche sind auf Spenden angewiesen.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit für Bildungsgerechtigkeit und Jugendengagement mit einer Spende.

Jetzt spenden

Newsletter bestellen

Ich möchte den Newsletter mit regelmäßigen Informationen zur Kreuzberger Kinderstiftung erhalten. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Der Datenschutzhinweis ist mir bekannt.