Projektförderung:
Stiftung Motiviert Neukölln

Projektförderung für Kinder- und Jugendprojekte in Neukölln

Die Stiftung Motiviert Neukölln fördert Kinder- und Jugendprojekte in Neukölln. Die Ausschreibung erfolgt gemeinsam mit der Kreuzberger Kinderstiftung. Die Projektvorschläge werden zunächst vom Jugendrat der Kreuzberger Kinderstiftung begutachtet und im zweiten Schritt vom Kuratorium der Stiftung Motiviert Neukölln entschieden.

Was wird gefördert?

Es werden Projekte gefördert, die interkulturellen Austausch, soziales Engagement, interkulturelle Begegnungen zwischen Kindern und Jugendlichen sowie die Auseinandersetzung mit anderen Kulturen ermöglichen.

Es geht darum, voneinander zu lernen, Werte des Zusammenlebens in unserer Gesellschaft aufzuzeigen, Konfliktpotenzial zu benennen und einen konfliktfreien Umgang miteinander anzustreben. Wie diese Ziele umgesetzt werden – da sind eurem Ideenreichtum keine Grenzen gesetzt.

Die Zielsetzung des Projektes steht an oberster Stelle und muss genau definiert werden. Die Partizipation Jugendlicher an der Organisation und Durchführung des Projektes ist anzustreben und gewünscht.

Es werden nur außerschulische Projekte gefördert, die nicht im Rahmen eines schulischen Lehrplans stattfinden.

Geförderte Projekte

Projektbeispiele der geförderten Projekte 2021-2023

  • „Alle sind anders – alle sind gleich!“ Ein Theaterprojekt der Street-players. Entwicklung von Szenarien aus dem alltäglichen Leben der Kinder in Neukölln und Erarbeitung von Lösungsansätzen mit spielerischen Mitteln.
  • „Auf den Spuren von bekannten Feminist*innen von Neukölln nach Paris“. Kostenlose Workshops zum historischen Hintergrund der Frauenbewegung in Berlin und Paris.
  • „Geigenprojekt an der Peter-Petersen-Grundschule“. Kindern aus sozial benachteiligten Familien wird ein langfristiger Geigenunterricht ermöglicht, um Zugang zu klassischer Musik zu erlangen.
  • „Sisterqueens“. In dem Projekt werden Mädchen aus Neukölln unterschiedlicher Herkunftsgeschichte und unterschiedlichen Altersgruppen angesprochen. Eigene Musik machen, zusammen mit anderen, das ist, was Jugendliche sich wünschen. Über die Musik entstehen Freundschaften, werden Schranken und Rassismus abgebaut.
  • „Ein Dorf rettet“. Sensibilisierung für das Thema Antisemitismus und Solidarität mit Verfolgten. Mitmach Performance, künstlerische und interaktive Auseinandersetzung mit Neuköllner Kindern.
  • „Wem gehört der Spielplatz – ein Theaterprojekt“. Kinder entwickeln ein Theaterstück über ihre Wünsche zur Gestaltung und Nutzung von Spielplätzen im Kiez.

Projektort und Zeit

Das Projekt muss in Berlin-Neukölln 2024/2025 stattfinden. Das kann mindestens ein Tag sein, oder höchstens ein Jahr.

Höhe der Förderung

Es können Fördersummen von 500 Euro bis 2.500 Euro beantragt werden, insgesamt stehen 12.500 Euro zur Verfügung. Wenn die Projektkosten höher sind als die bei uns beantragte Summe, müssen noch weitere Finanzierungsmittel angegeben werden.

Es werden nur Projekte gefördert, die zum Zeitpunkt der Entscheidung noch nicht begonnen haben und als gemeinnützig anerkannt sind (Freistellungsbescheid).

Antragstellung und Fristen

Einreichungsfrist: 6. Mai 2024, Entscheidung: 6. Juni 2024

Kontakt

Bei Fragen wendet Euch gerne an:

Lorenz Seibl
E-Mail: seibl@kreuzberger-kinderstiftung.de
Telefon: 030 – 695 339 7-14

Spenden

Unsere Programme und Projekte für Kinder und Jugendliche sind auf Spenden angewiesen.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit für Bildungsgerechtigkeit und Jugendengagement mit einer Spende.

Jetzt spenden

Freund*in werden
Abbildung Stiftungshaus

Newsletter bestellen

Ich möchte den Newsletter mit regelmäßigen Informationen zur Kreuzberger Kinderstiftung erhalten. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Der Datenschutzhinweis ist mir bekannt.