Stiftungstagebuch

Abschluss des Projektes „myworld.reporter“

3. Dezember 2008

Die Stiftung nahm 2007 unter der Schirmherrschaft der UNESCO ein Projekt in Angriff, das auf die Konzeption und Produktion von Kurzfilmen zielte. Angeleitet von erfahrenen Dokumentarfilmer/innen sollten Jugendgruppen aus aller Welt Umweltschäden darstellen, an deren Beseitigung sie mitgewirkt hatten. Zahlreiche Produktionen sollten zeigen, wie örtliche Gemeinschaften ihr Lebensumfeld verbessern, und andere zur Nachahmung anregen. Die Jugendlichen hatten entscheidenden Einfluss bei der Themenauswahl, der Drehbuchentwicklung und den Aufnahmen.

Das Vorhaben sollte vorwiegend durch Dritte finanziert werden. Allerdings fehlte der Stiftung die Erfahrung im Umgang mit Sponsoren und da auch die erhoffte Unterstützung durch TVAnstalten ausblieb, musste das mit großem Elan begonnene Projekt 2008 aus finanziellen Gründen beendet werden. Immerhin konnten Filme aus Polen und Lettland sowie der deutsche Beitrag „Schulklima“ fertiggestellt werden.

Spenden

Wir erhalten keine staatlichen Fördermittel. Unsere Programme und Projekte für Kinder und Jugendliche sind auf Spenden angewiesen.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit für Bildungsgerechtigkeit und Jugendengagement mit einer Spende.

Jetzt spenden

Newsletter bestellen