Eigene Projekte:
Erst-Wahl-Helfer*innen Berlin

Idee

Im Mai 2019 finden die Wahlen zum EU Parlament statt. Die Wahlbeteiligung junger Menschen ist dabei erfahrungsgemäß deutlich geringer als die älterer Wahlberechtigter. Je früher junge Menschen die Möglichkeit haben, Verantwortung zu übernehmen, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich dauerhaft mit dem demokratischen System identifizieren. Insbesondere in Zeiten des zunehmenden Vertrauensverlustes in demokratische Institutionen und EU-Skepsis wollen wir mit unserem Wahlhelfer*innen Projekt einen aktiven Beitrag dazu leisten, junge Menschen für Politik zu begeistern und die Demokratie zu stärken.

Partner

Die Kreuzberger Kinderstiftung wird mit der Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa in Kooperation mit dem Bildungsinstitut Haus Rissen erstmals das Projekt „Erst-Wahl-Helfer*innen“ in Berlin durchführen. Als Teil der bundesweiten Kampagne „Erst-Wahl-Helfer“ werden 100 junge Erwachsene für die Europawahlen 2019 zu Wahlhelfer*innen ausgebildet. Gefördert wird das Projekt durch den Jugend-Demokratiefonds, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und die Stiftung Mercator. Die Landeswahlleiterin für Berlin begrüßt und unterstützt das Projekt. Sie empfiehlt den Bezirkswahlämtern, Jugendliche, die an der Schulung teilgenommen haben und die rechtlichen Voraussetzungen erfüllen, als Wahlhelferinnen und Wahlhelfer zu berufen.

Ablauf

In einem mehrstufigen Kurssystem werden die Teilnehmer*innen einerseits das politische System der Europäischen Union verstehen lernen, und andererseits die Fähigkeiten vermittelt bekommen, die erforderlich sind, um am Wahltag ein Wahlbüro zu betreuen.

Die praktische Teilhabe an wichtigen, demokratischen Prozessen und der eigene Beitrag zum reibungslosen Ablauf der Europawahlen sollen die jungen Wahlhelfer*innen für ein demokratisches Miteinander in Europa begeistern und zu mehr gesellschaftspolitischem Engagement ermutigen. Ziel ist es, dass das Vertrauen der Teilnehmer*innen in die repräsentative Demokratie gestärkt wird, ihre Identifikation mit den EU-Institutionen steigt und sie Gleichaltrige motivieren, wählen zu gehen.

Zielgruppen

Das Angebot richtet sich an junge EU-Staatbürger*innen zwischen 18-27 Jahren, insbesondere an solche ohne Abitur. Für Nicht-EU Staatsbürger*innen ist ein weiteres Projekt zur Wahlbeobachtung in Planung. Weitere Infos gibt es demnächst hier auf unserer Homepage.

Teilnahme

Du willst dich als Wahlhelfer*in bei der Wahl zum Europäischen Parlament engagieren? Schick uns eine kurze Mail mit deinen Kontaktdaten an unseren Projektmanager Magnus: roemer@kreuzberger-kinderstiftung.de

Er wird sich anschließend mit weiteren Informationen bei dir melden.

Spenden

Unsere Programme und Projekte für Kinder und Jugendliche sind auf Spenden angewiesen.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit für Bildungsgerechtigkeit und Jugendengagement mit einer Spende.

Jetzt spenden

Newsletter bestellen

Ich möchte den Newsletter mit regelmäßigen Informationen zur Kreuzberger Kinderstiftung erhalten. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Der Datenschutzhinweis ist mir bekannt.