Förderprogamm "Jugendhilfe & Geflüchtete"

We are ONE! - Wir sind ein Team! - Gemeindejugendwerk Berlin-Brandenburg e.V. 

Kicken zur Integration von Geflüchteten, Persönlichkeit stärken durch sportliche Aktivität, Gewaltprävention, Abbau diskriminierender und rassistischer Vorurteile - Das MEGA Human Kicker des Projekts We are one! fördert Respekt und Fairness auf dem Platz am "Internationalen Tag gegen Rassismus" am 21.03.2018. gib-bb.de

Cabuwazi Beyond Borders - Kinder- und Jugendzirkus Berlin e.V.

Im Rahmen des Projekts "CABUWAZI Beyond Borders" haben 5 junge, geflüchtete Trainer des Zirkus die Möglichkeit gemeinsam zur europäischen Joglierkonvention nach Polen zu reisen. Die Reise dient dem kulturellen und dem zirzensichen Austausch, sowie dem Kennenlernen von Menschen mit einem ähnlichen Schicksal wie man selbst. cabuwazi.de 

Foto- und Medienworkshop Hangar F - Unterstützung Tamara Berlin GmbH

Im Laufe des Fotoprojekts sollen den Kindern und Jugendlichen neue Einblicke in die Fotographie ermöglicht werden. Während der intensiven Beschäftigung mit den Aufnahmen erlernen die Kinder aufmerksam zu beobachten und den Blick zu schärfen. Tamaja.de

Europa entdecken - Jugendwohnen Bonvene, NHW e.V. 

Mit dem Ziel des Kennenlernens andere europäischer Länder und der Motivationsförderung für den Aufbau einer eigenen Berufs- und Lebensperspektive, begleitet die Initiative "Europa entdecken" Jugendliche durch ein europäisches Nachbarland. Die geflüchteten Jugendlichen können so ihren Horizont erweitern und auf andere Gedanken kommen. Nhw-ev.de

Kinder bringen Kindern mit Kinderlieder ihre Kultur nahe - Lage Tafel e.V. 

Kinder verschiedener Kulturen werden über ihre Kinderlieder zusammengebracht - dabei können sie Angst und Vorurteile ablegen. Durch das gegenseitige Erlernen der Lieder gibt es einen regen Austausch der Sprachen und die Kinder finden nicht nur Freunden, sondern auch Grundkenntnisse in der jeweils anderen Sprache. lange-tafel.com

Geflüchtete und junge Menschen im Ehrenamt - Schöneberg hilft e.V. 

Um erwachsenen Flüchtlingen eine sinnvolle Beschäftigung zu bieten, organisiert der Schöneberg hilft e.V ein ehrenamtliches Engagement für sie. Die Unterstützung der jungen Erwachsenen gilt den Kindern der Flüchtlingsunterkunft und ermöglicht den Kindern ein Sportprogramm und andere Veranstaltungen, die ohne Begleitung unmöglich wären. schoeneberg-hilft.de

Fit for Refugees - Kompaxx e.V. 

Nach dem Erfolg des letzten Jahres bilden sich die Mentoren von dem Kompaxx e.V nun fort, um noch besser mit den jungen Geflüchteten in den gemeinsamen Workshops umzugehen. Die Mentoren, die in großen Teilen Migration-oder Fluchthintergrund haben, organisieren für die Jüngeren ein Freizeitangebot neben der Schule und geben Workshops in Schulklassen zu Themen wie "Kinderrechte", "Cybermobbing" und "Flucht&Ankommen". Kompaxx.de

 

Grenzenlos Singen - Champions ohne Grenzen e.V. 

Ziel der Champions ohne Grenzen e.V. ist es, den interkulturelle Austausch zwischen Flüchtlingskindern und gleichaltrigen Einheimischen in Form eines Mädchenchors zu fördern. Als Abschluss der wöchentlichen Treffen soll ein gemeinsamer Konzertauftritt für Freunde und Familie das gemeinschaftliche Miteinander und das eigene Selbstbewusstsein der Mädchen stärken. championsohnegrenzen.com

 

Aktionstage mit Flüchtlingskindern

Während der Aktionstage haben vier Studenten/innen Ausflüge mit 16 Flüchtlingskindern gemacht. Sie wollten den Kindern ermöglichen aus ihrem eintönigen Alltag herauszutreten und haben mit einem Besuch im Lego-Land, im Tierpark und in der XXL Hüpfburgenstadt die Kinderherzen höherschlagen lassen.

ÜBERsetzten 2017

Theater kreieren und Theater spielen sind bei ÜBERsetzten 2017 der Schlüssel einer grenzenlosen und abenteuerlichen Welt. Ziel ist eine Begegnungskultur unter Jugendlichen bei dem die durch Flucht und Migration entstehende Vielfalt in unserer Gesellschafters Bereicherung und Glücksfall angesehen wird. act-berlin.de 

 

Bege(h)gnunge(en) - Dance-Art - Performance

Mit jungen Geflüchteten soll mittels Improvisation und Theatermethoden ein Raum geschaffen werden in dem Isolation überwunden und aktives Ankommen erprobt wird. danceart-performance.de 

Rule Your Role! - Kulturgut Kiez e.V.  

Während des Theaterprojekts, Rule Your Role!, hinterfragen Mädchen im Alter von 8-15 Jahren die Rolle der Frau in unterschiedlichen Kulturen und in verschiedenen Epochen. Das Projekt hat das Ziel die Mädchen stärker zu machen, sodass sie sich dafür einsetzten können, dass sie in der Gesellschaft einen wichtigere Rolle spielen. Kulturkreis.de 

Gottfired Keller Gymnasium Schulradio - Kiez.FM e.V 

Von Kiez zu Kiez - In den Sendungen des Schulradios, moderiert von Schülern der Willkommens- und Regelklassen, wie jeweils ein Thema in zwei EU-Staaten miteinander verglichen. Beispielsweise Jugendarbeitslosigkeit in Berlin-Wedding und Lille-Tourcing. Das Projekt trägt zum besseren Verständnis der vielfältigen Europäischen Union bei, sowie zur Reflexion und Debatte über die Zukunft Europas. kiez.fm

Comics für Kinder - Deutscher Comicverein e.V. 

In dem Projekt, Comics für Kinder it und ohne Flüchtlingshintergrund erlernen Kinder und Jugendliche die Grundkenntnisse des Comiczeichnens. Das Comiczeichnen ermöglicht ihnen das Erzählen von eigenen Geschichten in Bilden, sowie eine neue Arte der Kommunikation untereinander. deutscher-comicverein.de

Mein neuer Kiez - NeNA e.V.  

Der NeNa e.V. arbeitet verstärkt mit Geflüchteten i ihrer Abkommensphase und versuchtKindern- und Jugendlichen im neuen Kiez eine stabile Anbindung zu ermöglichen. Dies hilft den Neuberliner/innen bei der Orientierung in der noch fremden Umgebung und vereinfacht die Integration in den Alltag. nena-verein.de

Füreinander, Voneinander - Vielfalt erleben - Nachbarschaftshaus Uranstraße e.V. 

Gemischten Gruppen, bestehend aus Kindern mit und ohne Fluchterfahrung, bietet das Nachbarschaftshaus in der Uranstraße Spiel-, Sport- und Kreativ-Angebote. So werden Räume geschaffen in denen viele positive Kontakte und Begegnungen entstehen. Während der Aktivitäten stehen nicht Herkunft, Religion oder Geschlecht im Vordergrund, sondern Individualität der Kinder. Nachbarschaftshaus.de

Outreach - Mobile Jugendarbeit Berlin  

Um den Vorurteilen gegen Neuberliner/innen entgegenzuwirken organisiert die Mobile Jugendarbeit Berlinn einen Radworkshop für Jugendliche. Rappen innerhalb der organisierten Workshops bietet die Möglichkeit Erfahrungen auszutauschen, auf eine neue und andere Art Kreativ zu werden, sowie gesellschaftlich wichtige Themen zu reflektieren. outreach-berlin.de

Gemeinsam in Berlin - Medienprojekt Berlin e.V.

Das Filmprojekt mit jungen Alt-und Neuberlinern/innen fördert während der Produktion bonmehreren Kurzfilmen kulturellen Austausch. Teil des Projekts sind ein Videoworkshop, die Produktion von zwei Kurzfilmen, sowie die Dokumentation der Talentbörse in einer Notunterkunft. medienprojekt-berlin.de 

Gemeinsam erfahren - Ideen hoch drei e.V. 

Gemeinsam erfahren bietet Kindern mit unterschiedlichster Herkunft eine Radtour durch Brandenburg. Neben dem gemeinsamen Erkunden der Strecke werden nachmittags künstlerische Workshops besucht in denen die Kinder malen, singen, Theater spielen und die künstlerischeWelt des Zirkus entdecken, Die Kinder lernen gemeinsam, spielerisch Verantwortung für die Gruppe zu übernehmen und entwickeln somit ein starkes Gemeinschaftsgefühl mit der Gruppe. ideenhochdrei.org

Wir kochen rund um die Welt - Forum Kreuzberg e.V. 

Im Rahmen des gemeinsamen Planes, Einkaufen und Kochens ermöglicht das Forum Kreuzberg Kindern aus unterschiedlichen Kulturen miteinander und voneinander zu lernen. Während des Projekts wird ein Kochbuch gemeinsam erstellt, sodass keins der Gerichte in Vergessenheit gerät. forumkreuzberg.de

Flüchtlinge als Ehrenamtliche – Schöneberg hilft e.V.

Das Projekt Schöneberg hilft e.V. hat einen Lösungsansatz für die Geflüchteten gefunden, die aufgrund ihres Aufenthaltsstatus nicht arbeiten dürfen: Ehrenamtliches Engagement mit Jugendlichen. Die Ehrenamtlichen können so eine Vorbildfunktion für die Jugendlichen der Unterkunft übernehmen und gleichzeitig profitieren sie auch selbst, indem sie Verantwortung übernehmen. schoeneberg-hilft.de

ÜBERsetzen – ACT-Führe Regie über dein Leben! e.V.

Intention des Projektes ist es, Begegnungskultur unter den Jugendlichen mit und ohne Fluchterfahrung zu schaffen. Während des Theaterspielens gewinnen die Jugendlichen nicht nur enorm viel Selbstvertrauen und Mut auf der Bühne zu stehen, sondern das Theater dient auch als Schlüssel zur Kommunikation zwischen den Geflüchteten und den Berliner Jugendlichen. www.act-berlin.de

Crashkurs Deutschland - Multicultural City GbR

Der Crashkurs Deutschland soll den teilnehmenden Geflüchteten helfen sich leichter in den deutschen Alltag zu integrieren mit dem Verständnis für die deutsche Mentalität und den noch fremden Sitten. Die Treffen ermöglichen Sprachbarrieren zu überbrücken, als auch eine leichteren Einstieg in die deutsche Kultur zu finden. www.multiculturalcity.eu

Gemeinwesen Gestalten - Kommunikation durch Kunst e.V. 

Währen des gemeinsamen Herstellen von kleinen und großen Kunstwerken aus Keramik gibt die Organisation Geflüchteten und Nachbarn die Möglichkeit sich auf eine andere Art und Weise kennenzulernen und ins Gespräch zu kommen. www.kodoku.de

Strettball - Second Attempt e.V. 

Jugendliche des Second Attempt e.V. inszenieren ein Freizeitreff und bieten so eine Anlaufstelle für Jugendliche und Geflüchtete um in Kontakt zu kommen und die Integration zu erleichtern. www.second-attempt.de

Botschafter_innentreffen - Jugend Rettet e.V.

Der Verein setzt sich für aus Krisengebieten geflüchtete Menschen ein, die auf dem Mittelmeer in Seenot geraten. Das jugendliche Botschafter_innennetzwerk macht durch Informations- und Öffentlichkeitsarbeit auf die Notsituation aufmerksam. www.jugendrettet.org

Kids Cooking Class - Über den Tellerrand e.V.

Bei dem Projekt kochen 8 geflüchtete Jugendliche alle 14 Tage gemeinsam mit beheimateten Jugendlichen aus Schöneberg im Alter von 15-17 Jahren. Im Mittelpunkt steht die Begegnung zwischen den Jugendlichen sowie der Abbau von Barrieren. www.ueberdentellerrand.org

Nachbarschaftsausflüge in den Prinzessinnengarten - Prinzessinnengärten gGmbH

Geflüchtete Kinder und Jugendliche können einen Nachmittag in der offenen Holzwerkstatt, der Fahrradwerkstatt oder beim Kräuter ernten und kochen in der Lernküche aktiv werden. prinzessinnengarten.net/

"Gemeinsam" Neuer Circus - Circus Schatzinsel, Vuesch gGmbH

Im Circuscamp in Brandenburg findet ein Austausch zwischen 70 Jugendlichen aus fünf Kulturgruppen aus Friedrichshain/Kreuzberg, Polen, Ukraine, Afghanistan und Syrien statt, bei dem es sowohl um Gemeinsamkeiten als auch um kreative Prozesse bei der circensischen Arbeit geht. www.schatzinsel.vuesch.org

Ferienreise mit minderjährigen unbegleiteten Geflüchteten - ALEP e.V.

ALEP e.V. ist ein Betreutes Jugendwohnen für minderjährige, unbegleitete Geflüchtete, mit ca. 20 männlichen Jugendlichen unterschiedlicher Herkunft zwischen 16 und 19 Jahren, die ohne Eltern in Deutschland angekommen sind. Die Kurzreise bietet eine kleine Auszeit und Gelegenheit zur Bildung von Freundschaften. www.alep-ev.de

Sommerlager der "Schule des Friedens" - Gemeinschaft Sant Egidio e.V.

35 Flüchtlingskinder und Kinder aus Neukölln zwischen 5 und 12 Jahren machen mit ehrenamtlichen jugendlichen Begleitern und jungen Erwachsenen eine gemeinsame Pfingstfahrt, um nachhaltige Freundschaften zu schließen, die für eine Integration wichtig sind. www.santegidio.de

politikorange Flucht und Migration - Jugendpresse Deutschland e.V.

politikorange hat sich mit 131 jungen Medienmachenden unterschiedlichster Herkunft in neun Redaktionen auf eine journalistische Reise durch Deutschland begeben. In einem 40-seitigen Printmagazin und diesem viersprachigen Online-Dossier haben sie die Ergebnisse veröffentlicht und ausgewertet. flucht.politikorange.de

Aktionen für Geflüchtete in Dresden – Jugendgruppe aus Dresden

Jugendliche aus Dresden engagieren sich für geflüchtete Kinder und Jugendliche. Mit ihren Aktionen wollen sie erreichen, dass sich die Geflüchteten willkommen fühlen. Die wichtigste Botschaft ist, dass jeder Mensch wertvoll ist - egal, wie er aussieht, wie alt er ist, woher er kommt, und dass es nicht einen einzigen Grund gibt, Diskriminierungen zu dulden.

Bildzeichen als Sprachbrücken – Koduku e.V.

Es werden wöchentliche gemeinsame Lernwerkstätten für Willkommens- und Regelklassen der Klassenstufen 3-4 an der Blumen-Grundschule in Friedrichshain angeboten, zu denen parallel auch Ausstellungen und Erkundungstouren gehören. www.koduku.de

Bildung ist immer und überall – Die Globale e.V.

In Kooperation mit der Galilei-Grundschule und der KiTa Wilhelmstraße können geflüchtete Kinder gemeinsam mit Kindern aus dem Quartier die Lernwerkstatt am Mehringplatz zu verschiedenen thematischen Angeboten nutzen, um zu forschen und zu entdecken. www.dieglobale.org

Willkommen in der BurgWerkstatt – Transnetwork e.V.

Der Verein setzt sich für Völkerverständigung im Jugendbereich ein. In einer Kooperation mit dem Kinder- und Jugendzentrum Burg wird ein Kinder- und Jugendclub gegründet, zu dem geflüchtete Jugendliche aus dem Rathaus Friedenau eingeladen werden. www.transnetwork.de

Konzept "gemeinsam entdecken" - Ideen hoch drei e.V.

26 Kinder und Jugendliche mit und ohne Fluchtbiografie aus friedrichshain und Lichtenberg gestalten eine gemeinsame achttägige Radtour durch Brandenburg, um sich als Team zu erleben und interkulturell auszutauschen. www.ideenhochdrei.org

Landesjugendring Berlin e.V.

Der Landesjugendring Berlin kann mit unserer Unterstützung das Programm "Jung, geflüchtet, selbstbestimmt" weiterführen. Im Rahmen des Programms können seine Mitgliedsverbände Mittel für Aktivitäten mit jungen Geflüchteten beantragen, die ihnen Teilhabe und Mitspracherechte in unserer Gesellschaft aufzeigen. www.jung-gefluechtet-selbstbestimmt.de

Gangway e.V.

Die Mitarbeiter/innen von Gangway bieten unter anderem eine Fahrradwerkstatt, Theaterworkshops und Breakdance-Sessions an - für geflüchtete und schon länger hier lebende Jugendliche. Zudem organisiert das Team von Gangway Deutschkurse. www.gangway.de

gemeinnützige Gesellschaft für sozialkulturelle Arbeit ("Outreach Mobile Jugendarbeit")

Die Straßensozialarbeiter/innen von Outreach organisieren Stadterkundungen, Tanz- und Graffiti-Workshops und andere Aktivitäten, die eine Begegnung zwischen geflüchteten und schon länger hier lebenden Jugendlichen ermöglichen. Außerdem hilft Outreach geflüchteten Jugendlichen, Deutsch zu lernen. http://www.outreach-berlin.de/

Neue Heimat Berlin – Medienprojekt Berlin e.V.

Junge Geflüchtete erstellen gemeinsam mit in Berlin lebenden Jugendlichen einen Kurzfilm, in dem sie ihre Fluchterfahrungen darstellen, ihre ersten Erfahrungen in Berlin mit Notunterkünften, Behörden und Menschen in Berlin reflektieren, aber auch ihre Hoffnungen und Wünsche äußern. www.medienprojekt-berlin.de

Crashkurs Deutschland – Multicultural City GbR

Der Crashkurs Deutschland bietet 40 jugendlichen Asylbewerber/-innen im Alter von 14-18 Jahren an, mit dem Alltag in Deutschland zurecht zu kommen, deutsche Gepflogenheiten und die Mentälität zu verstehen, Chancen für sich zu entdecken und diese zu ergreifen. www.multiculturalcity.eu

Basketball United – ASV Moabit Basketball e.V.

Jugendliche ab 12 Jahren mit und ohne Fluchthintergrund treffen sich in der Gerhardtstraße in Moabit zum Basketball. der Spaß am Sport und der Begegnung ist der Schritt zur Integration.

Kreative Entdeckung Spandaus – Havel Kids gGmbH

Flüchtlingskinder aus dem Wohnheim der AWO in Gatow und Kinder der Grundschulen am Weinmeisterhorn und am Windmühlenberg erkunden gemeinsam und kreativ den eigenen Stadtteil. www.havelkids.de

Mensch, Willkommen – Grips Werke e.V.

Auf der Idee basierend, dass die kulturelle Teilhabe dazu beiträgt, den eigenen gesellschaftlichen Platz zu finden, bietet das Projekt jungen Geflüchteten die Möglichkeit, sich auf der Bühne auszudrücken. www.gripswerke.de

Zeig mir deine Lebenswelt – Lange Tafel e.V.

Aus Tandembeziehungen werden aufgeschriebene Biografien von Fluchtkindern und Nichtfluchtkindern, das Ergebnis ist ein lebendiger Ausdruck für Willkommenskultur. Zu lesen sind die Geschichten am 16.07.16 an der Langen Tafel Bergmannstraße. www.lange-tafel.com

Setz dich ins Bild – KoduKu e.V.

Die Kinderwerkstatt öffnet ihre Räume in Kreuzberg für Menschen mit Fluchterfahrung, um gemeinsam gestalterisch zu arbeiten, dabei sprachliche Kenntnisse zu erweitern und ein solidarisches Miteinander zu erleben. www.koduku.de

Refugee Sprach Tandem –BEW Mehringdamm

Die Schulsprecherin des Heinrich-Schliemann-Gymnasiums in Prenzlauer Berg initiiert mit Schüler/-innen ihrer Schule gemeinsame Treffen und Bildung von Tandems mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen aus dem BEW Mehringdamm, um unkompliziert und sinnvoll zu helfen.

Angenommen-angekommen – Breakout e.V.

Die Kinder aus den Willkommensklassen der Lenau-Grundschule in Kreuzberg haben dort keine Möglichkeit, am Nachnmittagsprogramm teilzunehmen. Daher möchte Breakout e.V. diesen Kindern ermöglichen, mit einem/r Lernpaten/in an der Seite spielerisch Deutsch zu lernen, aber auch den Kiez zu erkunden. www.breakout-berlin.de

Gemeinsam den Kiez erobern – Nachbarschaftshaus Urbanstraße e.V.

Rund um den Südstern befinden sich zwei Unterkünfte für Geflüchtete. Gleichzeitig ist das Gebiet geprägt von Menschen sehr unterschiedlicher kultureller Herkunft. Ängste und Vorurteile sollen abgebaut und die Vielfalt des Kiezes als Bereicherung gesehen werden. www.nachbarschaftshaus.de

Our (new) Hometown Berlin – Klax Berlin gGmbH

Durch gemeinsame künstlerische Projekte zum Thema "StreetArt" und in der Keramikwerkstatt der Kinderbildungswerkstatt lernen geflüchtete Jugendliche, in Gruppen oder in Tandems, mit einheimischen Jugendlichen, ihre neue Heimatstadt mit ihren Besonderheiten kennen. www.klax-online.de

Gemeinsam kreativ sein – Klax Berlin gGmbH

In Pankow werden über Sprachbarrieren hinweg in Kinder-Tandems Kunstwerke erschaffen, die ihre Lebenswelten, ihre Wünsche , Erwartungen und Hoffnungen widerspiegeln. Bei der gemeinsamen Erarbeitung einer kleinen Ausstellung lernen sie sich kennen und finden Anknüpfungspunkte sowie ähnliche Interessen. www.klax-online.de

Willkommen im Advent – Ev. Stadtkirchengemeinde Köpenick

In den Küchen des Containerdorfes sollen gemeinsam Plätzchen gebacken werden, Jugendliche helfen beim Übersetzen. Zum Nikolaus wollen die Vorkonfirmand/-innen Nikolausstiefel mit Obst und Sßigkeiten bestücken und Kindern im Allende I und II vor die Tür stellen.

Kochen mit geflüchteten Frauen und ihren Kindern – MaDonna Mädchenkult.Ur e.V.

In unmittelbarer Nähe des Mädchentreffs Schilleria befindet sich die Jahn-Sporthalle in Neukölln, in der seit Anfang September 150 Menschen untergebracht sind. Die Mädchen und Frauen aus dieser Unterkunft werden in das Mädchencafé zum gemeinsamen Kochen eingeladen. Es ist auch als Schutz- und Aufenthaltsraum geplant. www.schilleria.de

Champion ohne Grenzen Kids – Champion ohne Grenzen e.V.

An vier verschiedenen Standorten werden seit 2013 wöchentliche Fußballtrainings für Jungen und Mädchen angeboten  und damit jede Woche rund 100 Flüchtlingskinder erreicht. Neben der sportlichen Betätigung geht es auch um den Austausch unter den Kindern  und den Abbau von Vorurteilen. Die Trainerpaare sind immer interkulturell, um Sprachbarrieren entgegenzuwirken. www.championsohnegrenzen.de

Bewegung verbindet – Die gelbe Villa (Stiftung Jovita)

Angebot gemeinsamer kostenloser Freizeit- und Ferienangebote in Kreuzberg, die trotz sprachlicher Hindernisse funktionieren und das Gemeinschafts- und Selbstwertgefühl stärken. www.die-gelbe-villa.de

Homer Freunde – Homer Freunde e.V.

Die Flüchtlingskinder in der Homer-Grundschule in Prenzlauer Berg können nicht am Offenen Ganztagsbetrieb teilhaben, wenn sie keinen Vertrag für die Nachmittagsbetreuung bekommen. Der Förderverein hat daher einen an die Schule angegliederten Lern- und Begenungsort geschaffen, um an zwei Tagen der Woche Regelschüler/-innen und Flüchtlingskinder gemeinsam zu betreuen, zu spielen und zu singen. www.homerfreunde.de

Refugees@Berliner Jugendforum – Stiftung Wannseeforum e.V.

Das Berliner Jugendforum findet zum 15. Mal im Berliner Abgeordnetenhaus statt. 600 Jugendliche nehmen an rund 40 unterschiedlichen Programmpunkten teil und diskutieren aktuelle politische Fragen. In diesem Jahr werden gezielt auch geflüchtete Jugendliche eingeladen, für die Übersetzer/-innen engagiert werden, um eine aktive Teilnahme an den Gesprächsrunden zu ermöglichen. www.berliner-jugendforum.de

Kinderrechte Workshops – Kompaxx e.V.

Seit 2010 führt der Träger Peer-Learning-Projekte zu Kinderrechten in Spandau durch. In 15-stündigen Ausbildungen zu "Kinderechte-Mentor/-innen" werden Jugendlichen ab der 6. Klasse in die Lage versetzt, eigenverantwortlich Kinderrechte-Workshops an anderen (Grund-) Schulen durchzuführen. Das Thema "Flucht" ist dringend notwendig, um Ängste und Vorurteile abzubauen. Ziel ist, Geflüchtete nicht als Bedrohung zu begreifen, sondern ihre Stärken und ihren Beitrag zur Bereicherung der Gemeinschaft zu betonen. www.kompaxx.de

Interkulturelle Freizeitprogramme – SolidariGee e.V.

Für das kommende Jahr organisiert SolidariGee e.V. in Lichtenberg den Ausbau bisheriger Workshops, die explizit auf die Arbeit mit Flüchtlingen in Tandems mit deutschsprachigen Jugendlichen ausgerichtet sind, und zu einem interkulturellen Austausch und einem solidarischen Miteinander beitragen. www.solidarigee.de

Beat:loc_werkstatt – Förderverein Christuskirche e.V.

Musik als universelle Sprache, musiziert wird in Kreuzberg mit einfachen Mitteln wie mit der eigenen Stimme, dem Körper, leeren Plastikeimern oder mit Alltagsgegenständen. Dazu werden gemeinsam einfache Instrumente gebaut, unterschiedliche Schlag- und Percussion-Instrumente, Bongos und Cajons.

Grünlandpiraten – Initiative Garten der Hoffnung

Das Projekt "Grünlandpiraten" hat im März 2015 als ehrenamtliches Nachbarschaftsprojekt begonnen, um die Außenanlagen des Übergangswohnheims in Köpenick zu einem "essbaren" Nutzgarten zu machen. Das Projekt soll jetzt mit naturerlebnis- und umweltpädagogischen Freizeitangeboten weiterentwickelt werden. www.garten-der-hoffnung.net

Der Blick von Oben – Greening Bourj Al Shamali

Balloon-Mapping (Luftballon-Kartierung) ist eine einfache Technik, mit der hochauflösende Bilder von Landschaften generiert werden können, eine Art "do-it-yourself" Satellitenaufnahme zur Stadterkundung. Das Projekt wurde im Bourj Al Shamani Refugee Camp mit palästinensischen Jugendlichen durchgeführt, und soll im Sommer 2016 in Berlin stattfinden. www.bourjalshamali.org

Refugee HipHop – Verbund e.V.

Gemeinsam werden Jugendliche in den Flüchtlingsheimen in Charlottenburg aufgesucht und zu gemeinsamen Sessions im eigenen Proberaum eingeladen. Mittels social HipHop und conscious Rap können Geschichten über Erfahrungen, Ziele und Wünsche ausgedrückt werden. www.martha-gemeinde.de/Jugend.html

Comiczeichnen mit jugendlichen Flüchtlingen – Deutscher Comicverein e.V.

In der Jugendkunstschule Charlottenburg-Wilmersdorf werden 12 Workshops zum Erlernen von Comic-Zeichnen angeboten. Mit den Comics können die Jugendlichen Geschichten erzählen, Thema ist alles, was sie bewegt. Zeichnerische Voraussetzungen sind nicht entscheidend. www.deutscher-comicverein.de

Jedem Kind ein Instrument – Otfried Preußler Grundschule

Schülerinnen und Schüler der Willkommensklassen in der Otfried-Preußler-Grundschule in Berlin-Heiligensee können ein im Heimatland bereits erlerntes und zurückgelassenes Instrument oder ein anderes neues Musikinstrument erhalten und erlernen. www.ops-berlin.de