Förderprogramm "Jugendhilfe und Flüchtlinge"

Täglich kommen tausende Menschen aus Krisengebieten nach Europa, um ihre Familien und sich selbst in Sicherheit zu bringen und hier eine neue Existenz aufzubauen. Unter ihnen sind auch tausende Kinder und Jugendliche, die teilweise noch nie in Frieden gelebt haben, die nur den Krieg im eigenen Land kennen.

Wir finden: Alle Staaten Europas, aber auch alle in Europa lebenden Menschen, sollten miteinander einen Weg finden, den geflüchteten Menschen eine neue Heimat, Sicherheit für ihr Leben und eine selbstbestimmte Zukunft zu bieten.

Die Kreuzberger Kinderstiftung leistet dazu ihren Beitrag, indem sie Mittel zur Verfügung stellt, die von Einzelpersonen, Initiativen oder gemeinnützigen Trägern beantragt werden können. Gefördert werden Projekte für geflüchtete Kinder und Jugendliche.

Die Projekte sollen zum Beispiel dazu beitragen, geflüchteten Menschen direkt zu helfen, Freizeit- und Bildungsprogramme zu ermöglichen und interkulturelle Begegnungen zu organisieren. Außerdem sollen engagierte Jugendliche dabei unterstützt werden, sich mit dem Thema "Willkommenskultur" auseinanderzusetzen.

Besonders gerne fördern wir Projekte, die von Kindern und Jugendlichen mit initiiert und getragen werden.

Für spezielle Angebote besteht auch die Möglichkeit, das Stiftungshaus in der Ratiborstraße in Berlin für Workshops oder Seminare zu nutzen.

Hinweis: Die Ausschreibung ist auf Berlin begrenzt.

 

Foto: Jugendliche des Projekts "steps across the borders" (2010, Gripswerke e.V.)

*  *  *  Antragsfristen *  *  *

Hinweis: Derzeit werten wir die erste Phase unseres Förderprogramms "Jugendhilfe und Flüchtlinge" aus. Eine neue Ausschreibung werden wir im Sommer 2016 veröffentlichen. Wir werden hier und in unserem Newsletter darüber informieren. 

Geförderte Projekte

Hier stellen wir die bisher geförderten Projekte vor.